Leistungen Bleaching

Durch Einwirkung von Farbstoffen, die beispielsweise im Kaffee oder Nikotin enthalten sind, oder durch natürliche Färbungsprozesse können die Zähne ihre Farbe verändern. Zähne, die auf diese Weise eine gräuliche oder bräunliche Farbe angenommen haben, kann man durch ein Bleichverfahren („Bleaching“) wieder aufhellen.

Dabei werden chemische Bleichmittel auf die Zähne aufgebracht, die mit dem Zahnschmelz, der äußeren Schicht der Zähne, reagieren und die dort eingelagerten Farbstoffe durch Ionenaustausch zerstören. 

Es gibt verschiedene Verfahren, die sich vor allem durch die Stärke des verwendeten Bleichmittels unterscheiden. Je stärker das verwendete Bleichmittel, desto schneller erfolgt der Bleichvorgang.

Da das Bleichverfahren immer den Zahnschmelz aufraut, können sich nach dem Bleichen neue Farbstoffe schneller in den Zahnschmelz einlagern. Daher sollte man seine Zähne nicht öfter als alle drei Jahre bleichen lassen. 

Bei allen Bleichverfahren ist unbedingt zu beachten, dass die Bleichmittel den Zahnschmelz angreifen und unter Umständen schädigen können. Daher sollte man das Bleichen der Zähne nur unter zahnmedizinischer Aufsicht durchführen lassen. 

In meiner Praxis stehen folgende Bleichverfahren zur Verfügung:

Das Praxisbleaching

Das Bleaching in der Praxis ist das schnellste Bleichverfahren. Hierbei wird mit einem sehr starken Bleichmittel gearbeitet. Während einer Sitzung in der Praxis werden alle Außenflächen der oberen und unteren Zähne mit dem Bleichmittel eingestrichen. Nachdem das Bleichmittel etwas fünfzehn Minuten eingewirkt hat, wird es durch Abspülen wieder von den Zähnen entfernt. Zum Schutz des Zahnschmelzes werden die Zähne anschließend noch mit einer Flourid-Lösung behandelt.

Das Nachtbleaching

Das Nacht-Bleaching wird vom Patienten selbst zu Hause durchgeführt. Dafür wird vom Zahnarzt eine individuelle Kunststoffschiene hergestellt, die sich über die Zähne fügt und in die das Bleichmittel gefüllt werden kann. Über einen Zeitraum von vierzehn Tagen wird diese Schiene dann jeden Abend mit einem Bleichgel gefüllt und über Nacht getragen. 

Beim Nacht-Bleaching wird ein im Vergleich zum Praxis-Bleaching schwächeres Bleichmittel verwendet. Der Bleichvorgang dauert beim Nacht-Bleaching daher länger, ist dafür aber auch schonender als das Praxis-Bleaching.

Das Folienbleaching

Das Folien-Bleaching ist eine weitere Alternative, um die Zähne zu bleichen. Bei diesem Verfahren wird das Bleichmittel mit Hilfe von speziellen Klebefolien auf die Frontzähne aufgebracht. Die Klebefolien sind einfach anzuwenden und in den Geschmacksrichtungen Melone und Mint erhältlich. Vor dem Aufbringen der Folie müssen die Zähne gründlich geputzt werden, damit das Bleichmittel eine optimale Wirkung erzielen kann. 

Nach Aufbringen der Folien muss das Bleichmittel etwa 30 bis 45 Minuten einwirken. Danach werden die Folien abgezogen, das den Zähnen noch anhaftende Bleichmittel muss wiederum gründlich durch Zähneputzen entfernt werden. 

Auch das Folien-Bleaching verwendet ein schwächeres Bleichmittel, so dass die Anwendung über einen Zeitraum von zehn bis vierzehn Tagen durchgeführt werden muss. Im Gegensatz zu dem Praxis-Bleaching und dem Nacht-Bleaching können beim Folien-Bleaching nur die Frontzähne gebleicht werden. 

Wenn Sie sich für ein Bleichen Ihrer Zähne interessieren, dann sollten Sie darüber mit Ihrem Zahnarzt sprechen. Er kann Sie beraten und für Ihre konkrete Situation das geeigneste Verfahren auswählen.

Öffnungszeiten
Montag08:3012:0015:0018:00
Dienstag08:3012:0015:0018:00
Mittwoch08.3013:00
Donnerstag08:3012:0015:0018:00
Freitag08:3013:00
Vom 23.12.2019 bis 03.01.2020 bleibt unsere Praxis geschlossen. Alle Praxisferien 2020
KontaktTelefon06195 61944
zum Kontaktformular
Terminanfrage

Zahnärztlicher Notdienst

Außerhalb der üblichen Geschäftszeiten erfahren Sie die diensthabenden
Kollegen des zahnärztlichen Notdienstes unter der Telefonnummer:
01805 60 70 11 und aus der Tageszeitung.